Willkommen bei WOLFPACK GAMING 
PS4 // XBOX One // PC
 

ANTHEM (XBOX ONE X, PS4, PC)

DAS GRAFIKBRETT ANTHEM



ANTHEM

BioWare und EA haben auf der E3 2017 mit Anthem ein neues Spiel für PS4, Xbox One und den PC angekündigt. Hier verraten wir euch alles, was wir bisher über den Mix aus Mass Effect und Destiny wissen.


Anthem geisterte lange als "Project Dylan" durchs Netz, bevor das neue Spiel von EA und BioWare schließlich auf dem EA Play-Event im Rahmen der E3 2017 mit einem kurzen Ankündigungs-Trailer enthüllt und später auf der Microsoft-Pressekonferenz mit einem ersten Gameplay-Trailer genauer vorgestellt wurde. Beide E3 2017-Trailer zu Anthem nahmen wir in der GamePro-Redaktion mit einem erstaunten Raunen auf.

"Hui, das sieht ja aus wie eine Mischung aus Horizon: Zero DawnDestiny 2 und Mass Effect!", dachten wir uns, als wir die Soldaten im E3-Gameplay-Video zum ersten Mal in ihren Javelin-Exosuits durch die Spielwelt schwirren und auf Alienkolosse ballern sahen. Zusammen mit ihnen huschten aber auch eine Menge Fragen durch unsere Köpfe, von denen wir einige mittlerweile sogar bereits beantworten können. Aber langsam, langsam. Bevor wir uns in Details verstricken, das Wichtigste zuerst:

Was ist Anthem eigentlich für ein Spiel?

 

Publisher EA beschreibt Anthem auf seiner Webseite offiziell als "Shared-World-Action-RPG", in dem wir und unsere Freunde als "Freelancer" (Söldner) die Zivilisation hinter uns lassen, um stattdessen eine "Landschaft von urzeitlicher Schönheit" erkunden. Oder weniger hübsch ausgedrückt: Im Zentrum von Anthem steht das Erkunden einer Open World im Vier-Spieler-Koop.

Anthem ist also ein "MMO-Light" wie Destiny und The Division. Das Gerücht, dass sich Anthem an den MMO-Shootern von Bungie und Ubisoft orientiert, gab es bereits im Vorfeld. Dementsprechend soll Anthem als Online-Servicespiel funktionieren, das auch nach dem Launch mit neuen Inhalten am Leben gehalten wird. Infos zu DLCs und Erweiterungen liegen natürlich noch in weiter Ferne.

Welches Gameplay erwartet uns in Anthem?

 

EA führt mit "Shared-World-Action-RPG" zwar ein schniekes, modernes Bindestrichgebilde ins Feld, im Wesentlichen ist BioWares neues Spiel aber ein Third-Person-Shooter, bei dem wir uns nicht nur auf unsere Waffen, sondern insbesondere auf unsere Javelin-Exosuits verlassen. Das sind Mech-Kampfrüstungen, die uns im Grunde zu Superhelden machen: Mit dem Jetpack an unserem Anzug springen wir wie in Mass Effect: Andromeda durch die Gegend, fliegen durch die Lüfte oder tauchen durchs Wasser.

Eine Kernmechanik in Anthem wird es außerdem sein, Javelin-Exosuits mit bestimmten Items zu individualisieren und gemäß des gewünschten Spielstils anzupassen. Im E3-Trailer werden bereits zwei Exosuit-Klassen vorgestellt:

  • Ranger - ein eher ausbalancierter Kämpfer
  • Colossus - ein klassischer Tank

Welche Arten von Exosuits es außerdem gibt, wissen wir noch nicht. Heiler oder Sniper sind denkbar. Die Station Fort Tarsus, die wir im Gameplay-Reveal-Trailer sehen, dient als Basislager, in dem wir nicht nur unseren Exosuit aufmöbeln, sondern auch Quests annehmen können.

Die Spielwelt indes beschreiben die Macher als riesig, dynamisch und feindlich. In jeder Ecke würden Feinde lauern, die uns aus dem Nichts angreifen.

Ist Anthem auch im Singleplayer spielbar?

 

Die auf der E3 2017 gezeigten Spielszenen und Screenshots lassen darauf schließen, das Anthem ein reines Vier-Spieler Koop-Spiel ist, das wir nur mit anderen Spielern zusammen durchspielen können.

Lead Designer Corey Gaspur bestätigte jedoch auf Twitter, dass Anthem trotz Koop-Fokus genügend Anreize für Solo-Spieler biete. Die Story und die Open World von Anthem können laut Gaspur wir sowohl alleine als auch mit Freunden erleben. Single- und Multiplayer seien "nahtlos".

Hat Anthem Lootboxen und Mikrotransaktionen?

 

Nach der Debatte um Star Wars: Battlefront 2 wird Publisher EA von vielen Spielern kritisch beäugt, weshalb auch bei Anthem die Frage aufkommt, ob denn das Spiel mit Lootboxen und Mikrotransaktionen daherkommen wird. Inspirationsquelle Destiny (2) macht es bereits mit Season Pass, Premium-Version und Premiumwährung vor. Aber wie sieht's bei Anthem aus?

Diese Frage kam bereits im Anthem-Subreddit im November 2017 auf. Bioware-Entwickler Brenon Holmes erklärte daraufhin, dass die Macher zu diesem Zeitpunkt noch nicht geklärt hätten, wie Anthem Mikrotransaktionen handhaben soll.


Auch zum Thema Lootboxen gibt es noch keine konkreten Infos. Michael Pachter meldete sich allerdings bereits zu Wort. Der Analyst glaubt nicht daran, dass Anthem ein ausuferndes Lootbox-System bieten wird. Seiner Meinung nach wird der Shared World-Shooter Lootboxen bieten - allerdings nur mit kosmetischen Items und keinerlei spielentscheidenden Vorteilen, die mit Echtgeld erworben werden könnten. Aber warten wir ab, was sich EA wirklich bei Anthem hat einfallen lassen oder einfallen lassen wird


Wie viel Destiny steckt in Anthem?

 

Destiny und Anthem setzen offensichtlich beide auf Koop in einer Shared-Open World mit Sci-Fi-Setting. Es gibt aber noch einige Parallelen, die uns im nicht sofort ins Auge springen. Im E3 2017-Gameplay-Trailer von Anthem können wir nämlich ebenfalls eine legendäre Waffe (Jarra's Wrath - Legendary Volt Rifle Level 35) erhaschen, die wir looten können - ein Äquivalent zu den exotischen Waffen aus Destiny.

Werte wie Schaden, Treffsicherheit und Reichweite hat die legendäre Wumme im Trailer ebenfalls. Erlegen wir Feinde, bekommen wir Erfahrungspunkte (EXP). Ob es in Anthem PvP geben wird, ist hingegen nicht bekannt.

Auch bei der Spielwelt orientiert sich Anthem an Destiny: Anfang 2018 gab Brenon Holmes, der Technical Design Director des Spiels, bekannt, dass uns Anthem wohl in größere Gebiete als Destiny 2 schicken wird, die aber genau wie der Bungie-Shooter durch Ladeunterbrechungen voneinander getrennt seien.

Anthem - Release-Date: Wann erscheint das Spiel?

 

Zur E3 2017 setzten die Macher das Releasefenster von Anthem für Herbst 2018 an. Allerdings erklärt ein anonymer BioWare-Mitarbeiter dem Kotaku-Redakteur Jason Schreier im Januar 2018, dass das damals angegebene Release-Fenster nie realistisch gewesen sei. Das Entwicklerteam stehe aktuell unter immensem Druck.

Es sei unwahrscheinlich, dass das Spiel weiter nach hinten verschoben werden könne als bis März 2019. Ein genaues Release-Datum für Anthem steht aber noch aus. Fest steht: Das BioWare-Spiel erscheint nicht mehr im Jahr 2018.

Für welche Plattformen erscheint Anthem?

 

Anthem wurde während der E3 2017-Pressekonferenz von Microsoft ausführlich mit einem Gameplay-Video vorgestellt, das mit atemberaubender Technik nur so um sich warf. Der Gameplay-Reveal der neuen BioWare-IP war nur eine Rakete eines gewaltigen Spielefeuerwerks, das Microsoft abgefeuert hat, um uns seine neue Konsole, die Xbox One X, schmackhaft zu machen.

Und das ließ viele Spielern zu dem Schnellschuss verleiten, dass Anthem als Xbox One-exklusives Spiel aufschlägt. Dem ist aber nicht so. Anthem erscheint für PS4, Xbox One und den PC. 

Anthem gehört außerdem zusammen mit AshenMetro: Exodus und allerhand anderen Titeln zum 4K-Lineup der Xbox One X. Das auf der Microsoft-PK gezeigte Gameplay-Video lief bereits auf der neuen Xbox, die aktuell die leistungsstärkste Konsole ist. Bei optimierten Spiele setzt Microsoft auf natives 4K mit HDR, wobei viele Titel zusätzlich in 60 Bildern Pro Sekunden laufen dürften. Details zur technischen Optimierung von Anthem auf der Xbox One X wissen wir aber noch nicht.

Wir begleiten Anthem natürlich für euch weiter und halten euch auf dem Laufenden!


UNSER ERSTER EINDRUCK:

Da kommt was ganz großes auf uns zu, Anthem ist wohl ein Grafik und Koop Brett, wenn das Spiel auch nur halb so viel hält wie Entwickler und Trailer uns versprechen, dann brauchen wir alle viel Urlaub.

Ich freue mich drauf

Bernd


hier noch ein beeindruckendes Video (Gameplay XBOX ONE X)