Willkommen bei WOLFPACK GAMING 
PS4 // XBOX One // PC

Generation Zero PS4

Wir haben Generation Zero bereits gespielt und werden Euch in diesem Artikel verraten wo die Stärken und Schwächen dieses Titels liegen. Das Spiel ist auf 4 Player Koop ausgelegt, soviel sei schon mal vorab verraten, hier liegen die größten Stärken und auch die größten Schwächen des Spiels.

Das Menü und die Waffenausrüstung und -Anpassungen sind sehr mies gelöst und nur der Host speichert den Fortschritt und die Missionsobjekte. Um gut zusammen spielen zu können ist das verdammt schlecht gelöst. Ihr müsst Euch schon eine feste Crew suchen und immer zusammen spielen, sonst war vieles wenn nicht sogar alles für die Katz. Wirklich sehr schlecht gelöst.

Spielt man aber wiederholt mit einer festen Crew, macht das Spiel Spaß und man kann zusammen

einiges erreichen und erleben.....


Die Grafik:

Die Karte ist verdammt groß, die Atmosphäre ist dank wechselder Tages- und Nachtzeit und wechseldem Wetter wirklich gelungen. 

Die Soundkulisse dazu ist auch passend, nur leider leidet so manches unter der schnellen Fertigstellung des Spiels. 

Viele Gebäude wiederholen sich zu oft, man hat den Eindruck die Entwickler haben hier nur Copy & paste gemacht. Viele Gebäude wiederholen sich immer wieder, selbst die Einrichtung ist identisch, nach den ersten Dörfern und Orten habt Ihr bereits alle Varianten gesehen und das schadet sehr dem Gesamteindruck. 


Manche Innenausstattungen sind zu 100% identisch, das finden wir wirklich sehr schade. Die Explosionen sind toll gemacht, hier stimmt auch die Soundkulisse. Die Wettereffekte sehen gut aus und die Landschaft ist abwechslungsreich und sehr weitläufig, Schweden eben...

Die Animationen sind gelungen, die Charaktermodelle im 80er Jahrestil sehen ähnlich aus wie in "Freitag der 13.". Erwartet also von der Grafik her keinen AAA Titel.


Die Steuerung:

Die normale in Game Steuerung ist gut gelungen, allerdings ist die Steuerung im Menü und die ganze Menüstruktur völlig unbrauchbar und viel zu kompliziert. Vieles ist unnötig kompliziert und unlogisch, mal schnell eine Waffe mit Zusatz neu belegen oder Gegenstände im Invetar neu bestücken ist eine echte Qual. Ich will spielen und nicht mintutenlang im Menü festhängen. Sehr schlecht gemacht, ich hoffe hier wird schnell nachgearbeitet.

Die Gamegrafik ist gutes Mittelmaß und anhand der riesigen Karte in ordnung, aber Far Cry 5 z.B. hat gezeigt das es auch viel besser geht.




Der Sound:

Die Soundkulisse ist sehr gut, Die Umgebungsgeräusche sind passend, die Wettereffekte werden dank des Sounds gut dargestellt und wirken echt, Explosionen und Schussgeräusche sind sehr gut.


Es gibt viele gute Ansätze, die Charakteranpassungen im Stil der 80er sind cool, man kann Ghettoblaster finden und es kommt dann coole Mucke der 80er die Maschinen anlocken, das Zusammenspiel macht Spaß. Wenn man sich vernünftig abspricht kann man den Maschinen gut Fallen legen und das allgemeine "Wir Gefühl" ist sehr gut. Man möchte herrausfinden was da in Schweden genau passiert ist, aber leider gibt es keinerlei Zwischensequenzen die die Geschichte voranbringen...








Fazit:

Für 39.99 € ein solides Koop Game mit guter Hintergrundgeschichte und mal einem etwas anderem Style. Riesige Welt mit wechselder Tageszeit und mit netten Wettereffekten, leider trüben einige Bugs und die schlechte Menüführung den Spaß. Auch ist die Online Koop Anbindung sehr schlecht gelöst. Trotzdem macht das Spiel Spaß, grade mit einer festen Crew zeigt sich das es hier viel Potential gibt...

Ich würde warten bis es im Angebot ist und dann mit Kumpels zuschlagen.....