Willkommen bei WOLFPACK GAMING 
PS4 // XBOX One // PC
 

STRANGE BRIGADE IM SCHNELLTEST

Eine Mischung aus Uncharted, Tomb Raider und Left 4 Dead, haben wir uns nicht alle so ein Game gewünscht?

Zusammen Rätsell lösen, Fallen ausweichen und massenhaft Gegner erledigen, das sind die Grundpfeiler von Strange Brigade. Hört sich sehr gut an, wird der ein oder andere denken, aber taugt das Game, wie ist es mit der Langzeitmotivation usw? Wir haben das Spiel für Euch einem Schnelltest unterzogen.....


4 Spieler online Koop auf dem PC, der PS4 und XBox One. Leider kein Couch-Koop, aber endlich wieder ein Spiel wie Left 4 Dead.

Dazu eine Prise Uncharted und Tomb Raider, ein paar untote Mumien und andere Monster und der Spaß in Afrika der 30er Jahre kann beginnen....




Rebellion, die zuletzt erfolgreich Sniper Elite 4 in die Läden stellten, haben ihr neues Spiel vorgestellt: Strange Brigade schickt uns alleine oder im Koop mit bis zu drei Mitspielern auf ein Schützenfest, für das sich außerdem Zombies und altägyptische Götter angemeldet haben.


Als Teil einer vierköpfigen Forschergruppe müssen wir uns wahlweise alleine oder im Koop gegen Horden von Zombies, altägyptische Gottheiten und sonstiges fieses Gekräusel wehren, das im Nildelta der 1930er Jahre sein Unwesen treibt. Nebenbei plündern wir die obligatorischen Gräber und Schatzkisten, die uns voraussichtlich mit neuem Equipment und Gold belohnen werden.

Idealer Ersatz bis Overkill's The Walking Dead 2019 erscheint

Jede Spielfigur bietet laut Rebellion eigene Waffen, Fähigkeiten und übernatürliche Gaben. Ob sich zu dieser eingänglichen Spielmechanik noch eine ausgewachsene Story-Kampagne gesellt, wissen wir bisher noch nicht. Dafür erlaubt uns ein Trailer schon einen ersten Blick auf Strange Brigade, das sich sehr nach dem Uncharted-Koop anfühlt, den wir nie bekommen, aber uns immer gewünscht haben - auch für PC wohlgemerkt.


Strange Brigade schickt uns in ein Szenario, das an Actionfilme aus den 30er und 40er Jahren erinnert - und an Serien wie "Die Mumie" mit Brendan Frazier. Wir sind in scheinbar verlassenen Tälern und Wüsten in Ägypten unterwegs, durchsuchen Höhlensysteme nach Schätzen und legen uns mit untoten Piraten, den Schattenarmeen alter Götter und ähnlichen Gegnern an. Die Haupthandlung dreht sich offenbar um den Kampf gegen eine Hexenkönigin, davon haben wir während unseres Anspieltermins beim britischen Entwicklerstudio Rebellion aber kaum etwas mitbekommen.

Das Spiel setzt auf Gags und Überraschungsmomente. Wenn direkt vor uns eine Brücke einstürzt und wir einen anderen Weg suchen müssen, hören wir aus dem Off einen Sprecher, der die Sache betont überdreht und mit Schadenfreude in der Stimme kommentiert, dazu gibt's gelegentlich dick eingeblendete Hinweise. Das ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber immerhin wirken die Elemente stimmig in Szene gesetzt.

Vor dem Start der einzeln oder mit bis zu drei Kumpels spielbaren Kampagne - die Anzahl der Gegner soll dynamisch angepasst werden - dürfen wir einen von vier Helden auswählen, den wir dann aus der Schulteransicht steuern. Im Angebot sind so unterschiedliche Charaktere wie ein ehemaliger Soldat namens Frank Fairburne oder die Nahkämpferin Gracie Braithwaite. Alle verfügen über teils magische Superkräfte: Gracie etwa kann Gegner zu sich teleportieren und sie dann umgehend zurückschleudern, wo sie explodieren und Flächenschaden verursachen.

Ab und zu müssen wir kleinere Rätsel lösen, um Tore zu durchqueren und damit im Gebiet weiter voranzukommen. Meist reicht es, etwa auf bestimmte Schalter zu feuern, damit es weitergeht. Fies: Ein Schalterrätsel, bei dem wir Hieroglyphen markieren müssen, muss tatsächlich im ersten Durchgang gelöst werden - nach dem Fehlversuch gibt's keine zweite Chance.

Neben der Kampagne sind mehrere Multiplayermodi geplant. Wir konnten in Horde schon gegen Piraten kämpfen, was dank der schönen Umgebungen und der gut kombinierbaren Spezialkräfte tatsächlich sehr spaßig war. Strange Brigade soll am 28. August 2018 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.


FAZIT:

Die Grafik ist überdurchschnittlich gut, die Gegner sehr gut modelliert und animiert, die Landschaften teilweise atemberaubend und die Rätsel machen Spaß. Die gesamte Aufmachung ist wirklich sehr gelungen und die witzigen und charmanten Sprüche des Moderators machen das Game zu einer unterhaltsamen und lustigen Reise in die Vergangenheit.

Es macht einfach Spaß mit 3 Kumpeln zusammen das Nildelta zu erforschen und die Horden von Gegnern mithilfe der Fallen zu besiegen. Die Rätsel sind einfach bis schwierig und meistens gut zu lösen.

Wir sind begeistert